Grasegger's Sommer BeTRACHTung

2 0 2 4 SOMMER BETRACHTUNG

1 Im Werdenfelser Land ist jede Jahreszeit schön. Aber der Sommer ist besonders. Denn da kann man die Ursprünge der Region am meisten spüren. Unsere Kultur in all ihren Facetten. Die Landwirte machen Heu, im Tal freilich heute mit großen Maschinen, auf dem Berg aber oft immer noch wie früher. Mit der Segas wird gemäht, mit der Heugabel o’gwarmt und mit der Plochn das getrocknete Heu zum Stadl gezogen. Mittags und am Abend sitzen wir gerne auf einer gmiatlichen Terrasse und trinken eine kühle Halbe Bier oder einen Schoppen Wein. Dazu gibt’s ein gutes Bratl, am Abend gern eine Marenn. Und in den schönsten Momenten kommen noch ein paar Kameraden mit der Ziehargel und der Gitarre dazu und spielen auf. Ende Juli ist für neun Tage das Bierzelt in Garmisch, nach fünf Tagen Verschnaufpause dann in Partenkirchen. Außerdem in den umliegenden Orten viele stimmungsvolle Wald- und Seefeste und andere Feierlichkeiten, die von den hiesigen Musikkapellen begleitet werden. Wo die großen und die kleinen Plattler ihr Können zeigen und auch sonst so manches Tanzbein geschwungen wird. Für mich war es als Kind und Jugendlicher das allerhöchste, wenn wir auf der Bühne im Bierzelt auf’plattlt haben. Dabei sind Freundschaften entstanden, die bis heute halten und die vom Gespür für den Schatz, den wir hier pflegen, geprägt sind. Zu dieser Kultur gehört natürlich auch unser Gwand, das im Sommer in den schönsten Farben leuchtet und mit der Zeit zur berühmtesten Visitenkarte Bayerns wurde. Das Dirndlgwand und die Lederhose – ganz traditionell. Und doch immer mit der Zeit im Wandel. Um beständig zu bleiben. Dieses bayerische, dieses ureigene Werdenfelser Sommergefühl, das haben wir für Sie eingefangen. Mit allem, was uns daran so wichtig ist: die Kameradschaft, die Musik, das Gwand, die Lebensfreude! Genau dort, wo all das in unseren Augen am allerschönsten zusammenkommt: am Gschwandtnerbauer. Nicht nur wegen seiner Lage, sondern vor allem wegen seinen Besitzern. Echte, moderne Werdenfelser, mit dem besten Gespür für ihre, für unsere Heimat. Danke liebe Gschwandtners! Ihnen allen einen wunderbaren Sommer, Herzlichst Ihr Franz Grasegger

SOMMER HEIMAT FEST GWAND Der Blumenstrauß der Tracht ist so bunt wie unsere Sommerwiesen. Und das soll auch genauso sein! Denn für uns ist authentische Tracht keine Uniform, sondern individueller Ausdruck und lebt durch die Art, wie sie getragen wird. Mit Persönlichkeit und einem gewissen Schlanz, der schwer in Worte zu fassen ist. 2

Hier sind wir gerne Inspirationsquelle und haben daher unsere Favoriten des aktuellen Sommergwands für Sie angezogen und an einem Werdenfelser Lieblingsplatz ausgeführt. Tannengrün, Ton in Ton und Trägerleicht - gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise. Vom Gschwandtnerbauer bis zur individuellen Anprobe im Geschäft. Dort begrüßen wir Sie in neugestalteten Räumen und wie immer mit größter Beratungsfreude! 3

4 HEREIN SPAZIERT. WILL KOMMMEN.

5

6 JETZT IM NEUEN GWAND. DER GRASEGGER Das einzig Beständige beim Grasegger ist der Wandel. Aber immer mit Gespür für das, was schon da ist und für das, was mal war. Dabei liegt der Fokus auf der Zukunft. So wie es seit jeher unser Leitspruch ist: Ihr Haus für Tradition und Gegenwart. Heuer haben wir ganz nach diesem Motto den letzten Teil unseres Umbaus abgeschlossen. Nach dem Anbau vor mittlerweile fast zehn Jahren und der Herrenabteilung im vergangenen Jahr, ging es dieses Jahr an unseren Eingangsbereich. Mit unserem Herzstück und der Seele des Hauses im Zentrum: unserer Stoffabteilung. Sehen Sie selbst und lassen Sie sich inspirieren. Auf den folgenden Seiten, aber vor allem vor Ort, bei Ihrem nächsten Besuch!

7

8 »Das Schöne ist nicht, wie etwas begonnen hat, sondern wie es sich entwickelt hat und was es geworden ist.«

9

10

11

12 Sabine mit V Maria mit Hut Musi Martl Stefan vom Dach Löfflschlager Louis

13 EINTRACHT AM GSCHWANDTNER EINGEFANGEN VON FOTOGRAF MAXIMILIAN HEIMLICH Franzi ohne Hut Frontfrau Regina Ignaz vo Groana

14 Weste aus der Manufaktur Grasegger 219€ / Stehkragenpfoad in zwei Farben 119€ / Ziegenlederhose sämisch gegerbt von Meindl 899€ / Velourshut 279€ / Dirndl 619€ / Dirndlbluse hochgeschlossen 119€ beides aus der Manufaktur Grasegger / Dirndlbluse V-Ausschnitt 69,90€ / Strohhut 189€

15

16 Gesprächsmoment mit Sabine Karg aus der Grasegger Stoffabteilung SHOOTING SEITEN SPRUNG

17 Deine Must-haves in diesem Trachtensommer? Auf jeden Fall große Ohrringe, aber auch farbige Blusen. Dazu die Dirndl viel Ton in Ton, tendenziell wieder ein bisschen länger und farblich auf die Bluse abgestimmt. Ach, die Dirndlbluse also nicht mehr rein weiß? Das geht natürlich auch immer. Aber heuer trägt man Blusen durchaus zart unifarben oder es gibt auch schöne Modelle mit feinen Streifen oder farbigen kleinen Blümchen. Und dein Tipp fürs perfekte Dekolleté? Auf jeden Fall passend zum Dirndl und grundsätzlich nicht zu weit ausgeschnitten. Im Sommer mag ich V-Ausschnitt auch gern, weil der bissl luftiger ist. Dazu noch eine Kette. Im Moment sind ja auffällige Ohrringe angesagt, darum darf der Halsschmuck dann eher filigraner sein - eine wuchtige Kette und große Ohrringe sind mir zusammen zu viel. Und die Kette muss zum Anlass passen - bei traditionellen Anlässen kann man auch mal eine Kropfkette tragen, fürs Bierzelt würd' ich eher etwas Schlichtes wählen. Was ist für dich ein typisches Kleidungsstück, das die warme Jahreszeit einläutet? Das Dirndl natürlich, aber auch offene Schuhe! Ich liebe es, barfuß im Schuh drin zu sein … für mich echtes Sommergefühl. Auch zum Dirndl, wenn's ganz heiß ist und kein traditioneller Anlass, wie ein Waldfestl oder so. Da kann man schon mal Riemchen-Pumps tragen tragen und für den Alltag gibt’s jetzt neue Pantoletten-Formen aus Leder, zum Beispiel in geflochtener Optik oder modischer mit großer farbiger Schnalle. SABINE FINDET WOW. V

Dirndl 619€ / Dirndlbluse 119€, beides aus der Manufaktur Grasegger / Strohhut 189€ 18

19 In den Farben rot, blau und tanne 49,90€ NEUE BANDE Eine echte Neuentdeckung sind auch die flexiblen Armreifen aus Schürzenstoff. Haptisch wie gewachst und damit unempfindlich, optisch in Originaltönen und Mustern und in der Länge individuell bei uns vor Ort anpassbar. Einfach das perfekte Geschenk.

22 Hingucker-Ohrringe in neuer Machart. Von Hand gehäkelt. In verschiedenen Formen und farblich passend zum Dirndl 119€

23 Auf freiem Fuß. In luftig leichter Statement-Pantolette 99€

22 Liegekragenpfoad gestreift in zwei Farben 129€ / Ziegenlederhose sämisch gegerbt von Meindl 899€ / Hosenträger aus Leder 199€ Stehkragenpfoad gestreift in zwei Farben 99€ / Lederhose Herzog Max aus Hirschleder von Meindl 1.199€ / Handdruck Hosenträger 299€

23 Stehkragenpfoad gestreift in zwei Farben 129€ / Lederhose Herzog Albrecht aus Hirschleder von Meindl 1.299€ / Handdruck Hosenträger 299€

24

25 OHNE GEH MA NED IN’S ZELT. Bei den Hosenträgern führen wir den Handdruck auf Leinen in neuer Optik fort. Mit gradlinigen grafischen Mustern, die auf ganz klassische Farbstellungen treffen.

26 Haferlschuh. Martl – dein Modell wirkt sehr schmal am Fuß ... Ja. Ich mag, wenn der Bereich um die Knöchel tief ausgeschnitten ist und er vorne dann auch ein bissl spitzer zuläuft. Dann wirkt er im Gesamten irgendwie leichter. Und eure Faustregeln bei der Männertracht? Immer mit Hut, außer auf der Wiesn, da kann man den auch mal weglassen. Zu kirchlichen oder Brauchtums-Anlässen auf jeden Fall in schwarzer Lederhose und mit grünem Hut. Und mit weißem Pfoad, auch sonntags. Nach Feierabend oder an einem Samstag kann man auf jeden Fall ein farbiges Hemd tragen und auch mal a hellere Lederhosn. Einfach legerer und da passt dann auch mal ein anderer Hut, ein Lodenhut zum Beispiel. Legerer sind ja auch die Gummihosenträger ohne Steg? Die hat man bei uns früher ned so gehabt. Aber jetzt geht das scho und schaut auch ganz lässig aus. Und wenn man eine Weste anhat, dann tragen die gestickten Träger recht auf und da sind die mit Gummi drunter gezogen einfach unauffälliger. Und wann trägt man(n) Tuch, also das sogenannte Diachl? Nur zum schönsten Anlass. Wenn's richtig festlich ist, mein Stammtischfreund heiratet oder so. Aber im Bierzelt haben das eigentlich nur die an, die eine offizielle Aufgabe haben. Was ist für euch der schönste Sommerblick im Werdenfelser Land? Ignaz: I bin ja aus Grainau und da ist’s oft schee, wenn man Richtung Ziegspitz, also auf der Kramerseite hinaufgeht. Da sind die Berge ein bissl nach hinten versetzt und man sieht das Zugspitzmassiv einfach aus einer super Perspektive. Da gibt's auch viele Querwege rauf und runter und der Blick ist von der Seite für mich eigentlich am schönsten. Schlussbetrachtung: Sei zwischen Werk- und Feiertag auf der Hut und wende dich doch ab und zu der Ziegspitz statt der Zugspitz zu. TIEF AUSGE- SCHNITTEN UND A BISSERL SPITZ

27 Gesprächsmoment bei Brotzeit und Bier SHOOTING SEITEN SPRUNG

28 Stehkragenpfoad in drei Farben 99€ / Ziegenlederhose ohne Stickerei von Meindl 549€ / Gummihosenträger mit Leder 99€

29 Spencer hellblau 219€ / Rock gestreift 139€ / Strohhut 189€

30 HALLO SPENCER. SCHÖN, DASS DU WIEDER DA BIST! Als super flexibles Oberteil bist du in diesem Sommer einer unserer absoluten Kombinationsfavoriten. Zum Rock, zu Schürze und Rock oder zur Hose.

31

32

33 Sweatshirt in grau und hellblau 159€ erhältlich ab Mitte Juli / Wickelrock gestreift in rot und blau von Hundsansscho 249€ / Spitzenbluse 99€ / Rock grün 169€ / Bluse hellblau ohne Arm 95€ / Kinderkleid ab 99€

34 Gesprächsmoment zwischen Schminktisch und Hintereingang SHOOTING SEITEN SPRUNG

35 Welchen Männern schaut ihr im Bierzelt hinterher? Denen in ordentlicher Tracht. Mit Huat. Und auch ganz wichtig: geputzte Schuhe! Maria hatte vorhin auch einen Hut auf – ist Hut zum Dirndl gut? Ja. Das ist gerade im Sommer angenehm. Wenn's heiß ist, hat man immer ein Schatten im Gesicht ... und Hut sieht man auch bei Frauen jetzt wieder öfter. Strohhüte sind bei warmen Temperaturen echt super und auch modischer an sich. Ein grüner Velourhut wird eher im Trachtenverein, also zu traditionellen Anlässen getragen. Der Strohhut ist ein Einstiegshut und ein echter Allrounder. Und mit welcher Tasche geht ihr heuer ins Bierzelt? Mit einer kleinen schlichten Umhängetasche, da gibts grad so nette Flechtmodelle. Manchen reicht aber auch die Rocktasche ... Da kommt es von der Stylistin aus dem Off: Seit mir mal das Handy beim Tanzen aus der Rocktasche gefallen ist, traue ich mich das nicht mehr, das hat das Display nicht überlebt. Darum bin ich auf jeden Fall Team Umhängetasche. Gibt’s denn aktuell ein echtes Taschen No-go? Ja, diese Gardaseetaschen. Also Hip Bags, die man als Brusttasche quer über den Oberkörper trägt. Die gehen zum Dirndl irgendwie gar nicht. Außerdem sieht man dann ja auch gar nichts mehr vom Gwand. Schlussbetrachtung: Wer im Bierzelt wild tanzen will, sollte sich an das Umhängetäschchen halten, wer gezielt die Bar ansteuert, kann auf die Rocktasche setzen. Passt. DER MIT’M HUAT IS GUAT.

36

37 Sweatshirt in grau und hellblau 159€ erhältlich ab Mitte Juli / Wickelrock gestreift in rot und blau von Hundsansscho 249€

38

39 SWEAT SHIRT NEU GERAFFT. Wir haben den Sweatshirt-Trend alpin interpretiert. Mit klassischem Blaudruckmuster, gereihter Dirndl-Hommage am Rücken und in drei zeitlosen Farben.

40 Stehkragenpfoad in zwei Farben von Hundsansscho 119€ / Jeans von Denham 189€ / Damenstrickjacke mit Kapuze gefertigt in Bayern 289€ / Damenpfoad gestreift in zwei Farben von Hundsansscho 119€ / Jeans von Herrlicher 109€

41

42

43 Louis trägt Stehkragenpfoad ab 46,90€ / Strickjanker ab 139€ / Hosenträger ab 119€ / Pfosen ab 79,90€ / Haferlschuh ab 89,90€ Johanna und Marianne tragen sommerliche Kinderdirndl ab 179€ und passende Strickjanker mit Kapuze, gefertigt in Bayern ab 169€

44

45 GEDANKE AN IRIS BERBEN. DIE IMMER EINE GROSSE HANDTASCHE DABEI HAT, WEIL SIE DARIN MINDESTENS ZWEI PAAR WECHSELSCHUHE VERSTAUT: „PUMPS UND ETWAS BEQUEMES.“

46 Weste aus der Manufaktur Grasegger 219€ / Stehkragenpfoad in zwei Farben 99€ / Lederhose Herzog Max aus Hirschleder von Meindl 1.199€ / Joppe aus der Manufaktur Grasegger 399€ / Stehkragenpfoad in zwei Farben 99€ / Ziegenlederhose sämisch gegerbt von Meindl 899€ / Dirndl in rosa 239€ / Dirndlbluse mit Spitze 109€

47

48 Was macht für dich ein stilsicheres, zeitloses Dirndl aus? Mittlere Länge, nicht zu lang, nicht zu kurz und in zeitlosen Farben. Dein Liebling? Rosa geht immer. Und bist du eher Typ gemustert oder schlicht uni? Ich mag beides sehr gern. Ich hab alles ganz schlicht, aber auch viel mit großen Mustern. Große Muster sind gerade auch bissl im Trend und das darf sich auch im Ganzen durchziehen – also gemustertes Oberteil und gemusterte Schürze samt Rock. Einfach komplett von oben bis unten, da gibt es wunderschöne Stoffe zur Zeit. Welchen Schuh trägst du dazu? Da mag ich einen klassischen Ballerina oder find’ auch einen Pumps mit Riemen am Knöchel ganz schön, da hat man immer ein bisschen festeres Gefühl. Und hast du ein modisches Vorbild bei der Tracht? Eher nicht, aber beim Grasegger inspirieren wir uns schon gegenseitig. Zum Beispiel hat mir die Sabine mein Lieblingsdirndl rausgesucht, da wär’ ich farblich selbst nicht drauf gekommen – eine Kombi aus grauer Seide und einem altrosa Oberteil dazu. Grau war für mich vom Gefühl her immer eher Standard und jetzt ist es mein allerliebstes Gwand, das ich bei jeder Hochzeit oder festlichem Anlass anziehe. ROSA ROCKT

49 Gesprächsmoment mit Franzi Poschenrieder aus dem Grasegger Erdgeschoss SHOOTING SEITEN SPRUNG

50

51

52

53 Neue Masche. Schon seit einiger Zeit werden zum Dirndl gerne große Hingucker Ohrringe getragen. Dazu haben wir in ganz neuer Machart jetzt eine textile Variante, die von Hand nach alter Technik gehäkelt wird. In verschiedenen Formen und farblich passend zum Dirndl. In verschiedenen Farben und Formen erhältlich. In Tropfenform gehäkelt 39,90€ / als Blume geknüpft 119€ / passend dazu Armreif aus Dirndlstoff 49,90€

54 Weste aus der Manufaktur Grasegger 219€ / Stehkragenpfoad in zwei Farben 99€ / Lederhose Herzog Max aus Hirschleder von Meindl 1.199€ / Pfosen handgestrickt 129€ / Velourshut 279€ / Dirndl kariert mit Schürze in uni aus der Manufaktur Grasegger 619€ / Dirndlbluse blau 89,90€

55

56

57 HORCH NEI! Ein muskalischer Live-Mitschnitt vom Gschwandtnertag und unserem Werdenfelser Sommergefühl:

58 UND GRASEGGER PARTNERSCHAFTLICHES ZUSAMMENSPIEL

59 IM ALPINEN FLOW Unsere 2964 Garmisch Sommerkollektion auf exklusiver Bühne! Für die Modestrecke im aktuellen ALPS Magazin ging es den Wank hinauf und in neue spannende Kombinationen hinein. Dazu nahmen uns die beiden ALPSVerantwortlichen mit hinter die Kulissen: Stefan Pabst und Michaela Hammel, Macher eines Magazins, das den thematischen Gipfel im Namen trägt. Aber was darüber hinaus? Stefan: Wir zeigen die Lebenswelten der Menschen im Alpenraum, zu denen auch Mode, Kulinarik und Freizeit gehören. Das ist das, was für uns alpine Lebensart in ihrer ganzen Vielfalt ausmacht. Michaela: Wir sind also kein klassisches Outdoor-Magazin, sondern bewusst ein LebensartMagazin. Wie drückt sich das inhaltlich aus? Stefan: In der aktuellen Sommerausgabe geht es zum Beispiel um die Kultur der Walser und deren Wirken in der Schweiz. Das heißt, wir beschäftigen uns mit den Menschen im Wallis, die all das mal mit begründet haben, was wir dort heute kennen, sehen und schätzen ... Michaela: Aber natürlich geht es auch immer wieder den Berg hinauf. Zum Beispiel letztes Jahr im Sommer zur Hochstubaihütte – da hat sich der renommierte Fotograf und Autor Enno Kapitza am heißesten Wochenende des Jahres mit einer Gruppe auf den Weg gemacht und das Tourenerlebnis atmosphärisch eingefangen. Dabei kam dann auch der Hüttenwirt zu Wort, der Zugstieg wurde genau so beschrieben wie das Gefühl, auf der Hütte zu sein. Und kürzlich

60

61 gab’s einen Restaurant-Besuch bei einem österreichischen Fünf-Hauben-Koch, der für eine bestimmte „Alpine Cuisine“ steht, aber eben auch sehr bodenständig ist. Solche Lebenswelten sind unsere Lieblingsthemen. Das hat so viele Facetten, und dazu zählt auch die Mode. Wir leben einfach diese ganze Bandbreite, unter dem alpinen Ansatz. Kam es deshalb auch zur Kooperation mit Grasegger? Michaela: Ja, das kann man so sagen. Weil man sich nicht auf eine Richtung reduziert, sondern schaut, wie man Dinge weiterentwickeln und neu vereinen kann. Weil auch das ist dann Inspiration und gehört zur Vielfalt dazu. Und Mode in der Art zeigt, wie kein anderes Outdoormagazin. Dort geht es vor allem um Funktionsbekleidung und spezielle Materialien oder einen Bergstiefeltest – das ist nicht unser Ansatz. Wir stellen alpin geprägte Mode in den Fokus oder wie sich Tracht in den modischen Alltag integrieren lässt – und da passt Grasegger als Impulsgeber perfekt dazu. Stefan: Von dieser Offenheit lebt die ALPS. Wir mögen die goldene Mitte, sich nicht in Extremen bewegen, sondern in den Fluss kommen. Sich sozusagen im alpinen Flow befinden – als genussvolles Gesamterlebnis.

62

63 ALPINE SOMMER-OUTFITS, GENUSS-TRIP RUND UM DEN GARDASEE, WANDERN AUF DEN SPUREN DER WALSER IN GRAUBÜNDEN SONNIGE AUSSICHTEN ❦ 3000er-Traum: Sommer-Tour zur Hoch- stubaihütte in Tirol SOMMER 2024 #62 ALPINE LEBENSART ❦ Seelenort: Urlaub im liebevoll restaurierten Albererhof am Chiemsee ❦ Küchen-Pionier: Die haubengekrönte Cuisine Alpine von Andreas Döllerer DE 9,90 € • AT 10,90 € • ITA 13,40 € CH 15,80 SFR • LUX 11,40 € ALPINE LEBENSART SOMMER 2024 #62 www.alps-magazine.com »Wir sind ein alpines Lebensart Magazin, kein Lifestyle Magazin.« Stefan Pabst Und habt ihr einen Lieblingsort in den Alpen? Stefan: Bei mir ist das die Seiser Alm in Südtirol. Das ist mein absoluter Kraftplatz. Als Gast ist man oben autofrei unterwegs und hat alles, was die Alpen ausmacht. Dazu die Highlights der Dolomiten wie Langkofel, Plattkofel, Schlern und natürlich die Alm selber in ihrer ganzen Vielfalt … Michaela: Überall in den Alpen ist es so schön, dass ich mich gar nicht für diesen einen Platz entscheiden kann. Die Natur, die Weite, das Einzigartige, das Raue und Lehrreiche, das diese Bergwelt zu bieten hat, fasziniert mich immer wieder erneut – und das unabhängig von der Örtlichkeit. Nach einer Wanderung „oben“ angekommen zu sein, das entfacht in mir ein wunderbares, zufriedenes Gefühl.“ Die ALPS #62 finden Sie ab sofort im gut sortierten Zeitungskiosk. Seite 58: Strickweste mit Kapuze 249€ / Bermuda 199€ / Bändergürtel 59,90€ alles von 2964Garmisch Seite 60: Damenjacke gemustert 289€ / Bändergürtel 59,90€ alles von 2964Garmisch / Jeans 149€ Seite 62: Kapuzenjacke für Damen 259€ / Damenhose in weiter Form 249€ / Kapuzenjacke für Herren 229€ / Logoshirt 49,90€ alles von 2964Garmisch Wir danken dem gesamten Team! Produktionsassistenz: Jessica Haberl, Haare & Make-up: Natalie Rexygel / Shine Agentur, Models: Alina Haidacher / Munich Models & Alexander van Hove, Schmuck by Sonnia Jewellery Design /sonnia.it

64

HERAUSGEBER Trachten- und Modehaus Grasegger GmbH & Co. KG Am Kurpark 8 D-82467 Garmisch-Partenkirchen Telefon +49 (0)8821.943000 info@grasegger.de www.grasegger.de @grasegger_trachten Verantwortlich für alle Inhalte im Sinne des Presserechts: Trachten- und Modehaus Grasegger GmbH & Co. KG KONZEPTION Franz Grasegger und Lisa Rühl GESTALTUNG NAGEL Werbeagentur Hagenrainweg 15 D-82467 Garmisch-Partenkirchen Telefon +49 (0)8821.9432530 www.agentur-nagel.de REDAKTIONELLER TEXT Lisa Rühl / KARL text & typo FOTOGRAFIE Maximilian Heimlich: Titel und Rücktitel, Seite 1 bis Seite 57, Seite 64 Stefan Pabst: Seite 58 bis Seite 63 DRUCK Kriechbaumer Druck GmbH & Co. KG Ehrenbreitsteiner Straße 28, 80993 München www.kriechbaumer.de IMPRESSUM MENSCHLICH WARM UND SOMMERLICH LEICHT. WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Am Kurpark 8 82467 Garmisch-Partenkirchen www.grasegger.de

RkJQdWJsaXNoZXIy Mzk0ODY=